Kläranlage Kriegsfeld

Im Jahr 2007 wurde in Kriegsfeld eine neue Kläranlage gebaut, welche im Jahr 2008 offiziell in Betrieb genommen wurde. Die bis zu diesem Zeitpunkt in Kriegsfeld vorhandene alte Kläranlage konnte außer Betrieb genommen und zurückgebaut werden.

Die neue Kläranlage reinigt das Abwasser im sogenannten "Biocos"-Verfahren. Dieses Verfahren ist eine einfache aber wirkungsvolle Weiterentwicklung des klassischen Belebtschlammverfahren und der Einbeckentechnologie. Das beim konventionellen Belebungsverfahren übliche Nachklärbecken mit Räumeinheit und Rücklaufschlammpumpwerk wird beim Biocos-Verfahren durch zwei Sedimentations- und Umwälzbecken ersetzt. Dieses Verfahren wurde an der TU Innsbruck entwickelt, die Rechte an dem Verfahren hat die Firma ZWT erworben.

Kläranlage Kriegsfeld